Follow:
Aktion

[Ankündigung] Abstimmung zum Lovelybooks Leserpreis

Hallo ihr Lieben,

viele von euch sind ja auch bei Lovelybooks angemeldet. Vielleicht habt ihr es schon gesehen, wenn nicht, gibt es jetzt einen Hinweis von mir. Noch läuft auf der Seite nämlich die Abstimmung zum Leserpreis 2013.

Was ist das überhaupt?

Auf den Bestsellerlisten stehen Bücher, die sich gut verkaufen. Kritikerpreise gewinnen Bücher, die eine Fachjury überzeugend findet. Beim Leserpreis jedoch bestimmen allein die Leser, welche Bücher ihnen dieses Jahr besonders gut gefallen haben. Der Preis ist ein Dankeschön der Leser an die Autoren, die mit ihren spannenden, anrührenden, unterhaltsamen und aufwühlenden Geschichten unser Leben bereichern. Bücherfans bietet „Der Leserpreis“ eine Orientierung, eine Empfehlung von Lesern für Leser, die klar sagt, welche Bücher im Jahr 2013 wirklich lesenswert sind.

Der Leserpreis wird in diesem Jahr zum fünften Mal vergeben. Die Resonanz beim Leserpreis 2009, Leserpreis 2010, Leserpreis 2011 und Leserpreis 2012 war riesig. Der Leserpreis ist der größte von Lesern vergebenen Buchpreis im deutschsprachigen Raum.

Quelle: www.lovelybooks.de 

Bis wann habe ich Zeit?

Der Countdown läuft bereits. Im Moment sind es noch 1 Tag und 10 Stunden Zeit, um abzustimmen. Also bis Donnerstag, 28. November 2013 um Mitternacht. Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt dann nämlich auch gleich am 29. November 2013.

Ihr habt noch nicht abgestimmt? Dann loggt euch schnell auf Lovelybooks ein und stimmt für eure Favoriten ab!

ähnliche Beiträge:

Previous Post Next Post

1 Comment

  • Reply lasurfista Köln

    In der Abstimmung zum Leserpreis Kategorie Ratgeber ist dies meine Empfehlung: Boarderlines von Andreas Brendt ist ein Begleitbuch und Wegweiser. Der autobiographische Roman Boarderlines begleitet Reisende und entführt Daheimgebliebene. Der Autor war viele Jahre in noch mehr Ländern alleine auf einer Reise, die in Köln beginnt und endet. Jedes Land ist Entdeckung, jede Begegnung Wendepunkt und umgekehrt. Der Autor lässt uns an seinen Gedanken, Ängsten und Gefühlen teilhaben. Ein Emotionsrausch zu Lande und zu Wasser. Eine spannende Selbstoffenbarung, hämmernde Herzen in echten Figuren. Der Leser spürt seine kindliche Lebensfreude oder Einsamkeit. Andreas Brendt gelingt es, Gefühle und Erfahrungen zu verdichten und die Buchdeckel zum Schwingen zu bringen.

    28. November 2013 at 18:58
  • Leave a Reply