Follow:

Über mich

Was ist Buechertatzen und wer steckt eigentlich dahinter? Das möchte ich hier kurz vorstellen für diejenigen, die es noch nicht wissen.

Der Blog

Im Januar 2013 startete ich meinen Blog bereits. Damals noch unter dem Namen „AefKaeys World of Books“, wobei das Wort „AefKaey“ die englisch ausgesprochenen Initialen meines Namens sind, also FK. Mit Start des Blogs las ich viel mehr als zuvor und meine ungelesenen Bücher stapelte sich irgendwann extrem. Das scheint so ein Blogger-Phänomen zu sein.

Irgendwann wollte ich dann von Blogspot auf ein selbst gehostetes WordPress wechseln und dachte mir, dass ich im Zuge dessen auch meinen Namen ändere, der zum einen deutscher klingt und einprägsamer ist. Daraus entstand also „Buechertatzen“.

Leider musste ich ab 2017 für eine Weile das Bloggen unterbrechen, weil ich privat und dienstlich zu sehr eingespannt war. Daher löschte ich damals alles, kündigte die Domain etc. Im Jahr 2021 war ich dann soweit, dass ich wieder einen Ort für mich haben wollte und holte mir „Buechertatzen“ zurück. Die Domain war zwar nicht mehr so zu haben wie damals, heißt aus buechertatzen.de wurde buechertatzen.com, aber nun gut.

Stück für Stück versuche ich, die alten Beiträge wieder online zu bringen. Leider werde ich nicht mehr alle zurückholen können, da es ein gewisses Delta zwischen dem letzten Backup und dem endgültigen Löschen gibt.

Die Bloggerin

Und wer steckt nun hinter „Buechertatzen“? Das bin ich, Franziska. Aktuell 30 Jahre jung, gebürtige Thüringerin, die aber 2016 in die neue Wahlheimat nach Hessen gezogen ist. Ich habe „eGovernment“ studiert und arbeite auch in genau diesem Bereich für einen kommunalen IT-Dienstleister, wo wir uns um die Digitalisierung der kommunalen Verwaltung kümmern.

Ich habe schon früher gerne gelesen. Damals vor allem die kleinen Märchenhefte bei meinen Großeltern in der Arztpraxis. Später dann „Freche Mädchen“-Bücher, „Harry Potter“ und „His Dark Materials“. Inzwischen lese ich deutlich mehr als in meiner Jugend und natürlich sehr gemischt. Nur von Horror, Krimi und Thriller halte ich mich meist fern.

Einen Fernsehanschluss besitze ich hier nicht, daher greife ich sehr oft zum Buch. Wenn es aber mal nicht das ist, spiele ich entweder Geige, was ich mit 30 beschlossen habe, endlich zu lernen. Ansonsten findet man mich auch mit meinem Freund in der Welt des Online-Gamings oder irgendwie in Haus und Garten.